Arm beim Wakeboarden abgetrennt: Lift an Neuen Donau wieder geöffnet

1Kommentar
Wakeboard-Lift an der Neuen Donau wieder geöffnet
Wakeboard-Lift an der Neuen Donau wieder geöffnet - © APA
Jener Wakeboard-Lift, bei dem sich eine Wienerin den Unterarm abtrennte, ist laut dem Betreiber am Samstag um 16.00 Uhr wieder in Betrieb gegangen.

“Gestern gab es eine Besprechung, bei der Behördenvertreter, Ziviltechniker beider Seiten und der Anwalt des Betreibers, Gerold Beneder, alle relevanten Fragen geklärt haben”, hieß es in einer Aussendung.

Lift nach Gutachten wieder geöffnet

“Es wurde nunmehr ein Gutachten eines Ziviltechnikers vorgelegt, welches darlegt, dass nunmehr die infrage stehende Gefahr von der Anlage nicht ausgeht. Dieses Gutachten wurde von einem Amtssachverständigen für Wasserbau überprüft und für schlüssig befunden”, schrieb die MA 58 laut Betreiber in ihrem Bescheid.

Die Wakeboardanlage wurde nach einem Unfall geschlossen, bei dem einer 41-jährigen Frau der Arm abgetrennt worden ist. Der genaue Unfallhergang ist ungeklärt.

>> Nachlese: Schwerer Unfall beim Wakeboarden an der Donau

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel