Arbeitsunfall in Wien-Liesing: Verletzer musste mit Baukran gerettet werden

Akt.:
Die Rettung des verletzten Arbeiters war nur mit Hilfe eines Baukrans möglich.
Die Rettung des verletzten Arbeiters war nur mit Hilfe eines Baukrans möglich. - © Berufsrettung Wien
Am Donnerstag kam es zu einem Arbeitsunfall in Wien-Liesing. Ein 36-Jähriger musste noch in dem Rohbau notfallmedizinisch versorgt werden, bevor er mit Hilfe eines Baukrans gerettet werden konnte.

Die Berufsrettung Wien wurde am Donnerstag, den 6. April, gegen 9.30 Uhr zu einem Arbeitsunfall in die Karl-Schwed-Gasse in Wien-Liesing gerufen. Ein Arbeiter (36) fiel mit einer Leiter in etwa zwei Metern Höhe um und verletzte sich beim Aufprall.

Verletzter Arbeiter in Liesing mit Baukran gerettet

Der Patient wurde im zweiten Stock des Rohbaus durch drei Rettungsteams notfallmedizinisch versorgt. Der Abtransport war nur mit Hilfe eines Baukrans möglich, wobei der 36-Jährige in einer Schleifkorbtrage unter Begleitung eines Sanitäters aus der Baustelle gehoben wurde.

Mit leichten Kopfverletzungen und Verdacht auf Wirbelsäulenverletzungen wurde der Patient anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen