Arbeitsunfall in der Innenstadt: Mann stürzte drei Meter in die Tiefe

Akt.:
Ein Arbeiter wurde bei einem Sturz in die Tiefe verletzt
Ein Arbeiter wurde bei einem Sturz in die Tiefe verletzt - © APA
Eine schwerer Arbeitsunfall ereignete sich Freitagfrüh auf einer Baustelle in der Wiener Innenstadt. Ein Monteur stürzte durch ein Loch in einer Betondecke.

Am Freitag gegen 09:50 Uhr war der 59-jährige Marko R. gerade auf einer Baustelle in der Rotenturmstraße im oberen Stockwerk mit dem Montieren einer Klimaanlage beschäftigt.

Unfall in der Innenstadt nicht lebensbedrohlich

Da stürzte der Lüftungsmonteur plötzlich aus drei Metern Höhe durch ein Loch in der Betondecke in die Tiefe. Das Loch war nur mit einer dünnen Rigipsplatte abgesichert worden und konnte dem Gewicht des zu Boden stürzenden Arbeiters nicht standhalten.

Der Mann kam auf einem Heizungsabflussrohr zu liegen und klagte über starke Schmerzen im Rückenbereich. Er wurde sofort in ein Spital gebracht. Lebensgefahr bestand für den Mann nach dem Arbeitsunfall in der Innenstadt keine.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen