Arbeitslosigkeit in Wien im Oktober um 5,2 Prozent gestiegen

Akt.:
1Kommentar
In Wien ist die Zahl der Arbeitslosen erneut gestiegen. In Wien ist die Zahl der Arbeitslosen erneut gestiegen. - © DPA
Im Oktober ist die Zahl der Arbeitslosen in Wien erneut um 5,2 Prozent gestiegen. Gleichzeitig ist auch die Zahl der Schulungen gestiegen, heißt es vom AMS Wien. Und zwar um 25,3 Prozent.

Konkret stieg die Zahl der beim AMS-Wien als arbeitslos vorgemerkten Personen im Oktober 2012 auf 80.495 Personen. Die Zahl der Schulungen kletterte auf 27.944. Positiv vermerkte das AMS Wien, dass die Dauer der Arbeitslosigkeit zuletzt gesunken ist: Wie der stellvertretende Landesgeschäftsführer, Winfried Göschl, betonte, dauere die Zeit der Vormerkung im Schnitt nur mehr 81 Tage. Dies bedeute ein Minus von fünf Tagen im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen sinke.

Arbeitslosigkeit in Wien

Erfreuliche Tendenzen gibt es laut AMS bei den ganz jungen Arbeitslosen unter 19 Jahren: Ihre Zahl ist um 12,8 Prozent auf 2.244 Betroffene gesunken, auch die Zahl der Lehrstellensuchenden ging zurück. Schwieriger ist die Situation für Ältere: Bei den Wienern über 45 Jahren ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr angestiegen, um 6,8 Prozent auf 27.391 Betroffene.

Werbung

Unterschiedliche Anstiege gab es in den verschiedenen Branchen: Die Arbeitslosigkeit am Bau ist etwa um 5,4 Prozent, im Tourismus und in der Gastronomie um 6,1 Prozent und im Einzelhandel um 2,5 Prozent gestiegen. (APA)



Leserreporter
Feedback
1Kommentar
  1.  Arbeitslosigkeit dürfte die zugewanderten schwer kriminellen Migranten und Asylbewerber nicht besonders stören. Kriminelle Asylbewerber und Migranten sind nach wie vor finanziell vollumfänglich mit Sozialhilfegelder, Gratiswohnung etc. abgesichert im Gegensatz zu Einheimischen, die in der Regel auf der Strasse landen und links liegen gelassen werden wie Hunde.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 0
    + 1
     
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT