Arbeitslosigkeit in Wien im Mai 2016 gestiegen: 5,7 Prozent mehr auf Jobsuche

Akt.:
1Kommentar
Auch im letzten Monat waren viele Menschen in Wien auf Jobsuche.
Auch im letzten Monat waren viele Menschen in Wien auf Jobsuche. - © APA
Leider gibt es von der Lage am Arbeitsmarkt in der Bundeshauptstadt wieder keine guten Nachrichten: In Wien waren im Mai 123.474 Personen als arbeitslos vorgemerkt – ein Anstieg um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Die Zahl der Schulungsteilnehmer stieg zugleich um 20,8 Prozent und liegt nun bei 29.374. In Summe waren somit 5,7 Prozent mehr Wiener auf Jobsuche, teilte das Wiener AMS am Mittwoch mit.

Die Arbeitslosenquote – hier sind Menschen in Schulungen nicht berücksichtigt – lag im Mai bei 13,2 Prozent, hieß es. Das entspricht einem Anstieg von 0,2 Prozentpunkten gegenüber Mai 2015.

Diese Gruppen sind besonders auf Jobsuche

Differenziert betrachtet, war die Situation für ältere Personen bzw. in den Bereichen Einzelhandel, Hotellerie und Gastronomie überdurchschnittlich schwierig. Rückgänge gab es indes bei jungen Jobsuchenden bzw. in den Sektoren Warenproduktion und im Baubereich.

Erwartungsgemäß stark zugenommen habe in den vergangenen zwölf Monaten die Zahl der arbeitslosen anerkannten Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigten. Sie stieg um 48,6 Prozent auf 16.243 Menschen.

Mit Maßnahmen wie intensiver Unterstützung beim Deutschlernen, der individuellen Erhebung der mitgebrachten Kompetenzen und der eingehenden Begleitung zu einem österreichischen Bildungsabschluss wolle man diese Personen rasch in den Arbeitsmarkt integrieren, sagte AMS-Wien-Chefin Petra Draxl.

>> Zur VIENNA.at-Jobbörse.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung