Anreise zu Masters of Dirt 2017: Staus rund um die Wiener Stadthalle erwartet

Akt.:
Am Wochende kommt es rund um die Veranstaltung "Masters of Dirt" zu Stau.
Am Wochende kommt es rund um die Veranstaltung "Masters of Dirt" zu Stau. - © APA
Von Freitag bis Sonntag treffen sich in der Wiener Stadthalle die weltbesten Freestyle-Athleten beim Masters of Dirt 2017. Die besten Tipps zur Anreise und wo Staus erwartet werden, lesen Sie hier.

Die Masters of Dirt werden zu ihren vier Shows von 17. bis 19. März 2017 tausende Begeisterte in die Halle D der Wiener Stadthalle locken.

Masters of Dirt in Wien

Vor allem viele Besucher aus den Bundesländern werden mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Daher werden lange Verzögerungen laut ARBÖ auf der Felberstraße, der Hütteldorfer Straße, dem Neubaugürtel und den Straßen im Nibelungenviertel nicht ausbleiben.

Staus um die Wiener Stadthalle erwartet

Vor allem zu den Masters of Dirt-Abendshows am Freitag und Samstag um 20 Uhr könnte es, was die Parkplatzsuche betrifft, besonders eng werden, da mit “Alive and Swingin” mit Rea Garvey, Xavier Naidoo, Sasha und Michael Mittermeyer zeitgleich in der Halle F eine ebenfalls publikumswirksame Veranstaltung startet. Am Wochenende gilt es für Autofahrer ebenfalls die Kurzparkzone zu beachten (Freitag von 9 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 18 bis 22 Uhr – Parkdauer maximal 2 Stunden).
Als Parkplatzalternativen bieten sich die Märzparkgarage, die Stadthallengarage und die Garagen in der Lugner-City, die mit vergünstigten Tarifen locken, an. Als Anreisealternative bieten sich die Wiener Linien mit U6, 6,9,18 und 48A die Haltestellen in der Nähe haben, an.
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen