Amy Winehouse: Schwimmverbot im Luxus-Hotel!

Amy Winehouse: Schwimmverbot im Luxus-Hotel!
Don’t drink and swim! Amy Winehouse hat in ihrem Luxus-Ferien-Ressort auf der Karibikinsel St. Lucia Schwimmverbot erhalten. Der Grund? Amys gigantischer Alkoholkonsum. Darum hat die Hotelleitung der Cotton Bay-Anlage jetzt beschlossen, dass die Skandalsängerin nicht mehr in den Pool steigen darf, wenn sie zu viel gebechtert hat. Was so gut wie täglich der Fall ist…

Denn ihren reduzierten Drogenkosnum kompensiert Amy inzwischen mit Wein und Rum. Ihren Rausch kühlt sie dann bevorzugt im Hotelpool. Doch jetzt sorgt sich die Hotelleitung um die Sicherheit der Sängerin. „Unsere Angestellten haben Amy schon mehrmals bewusstlos neben dem Pool gefunden, nachdem sie vorher ein paar Bahnen geschwommen hat”, erzählten Mitarbeiter der englischen Sun. „Wir haben Angst, dass sie es eines Tages nicht mehr rechtzeitig aus dem Wasser schafft.” Erst Anfang der Woche hatte die Hotelleitung der Sängerin verboten, herrenlose Hunde in ihren Bungalow mitzunehmen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Werbung