Amerikaner kochte tote Ehefrau

Koch vor US-Gericht: Tote Ehefrau gekocht und im Müll entsorgt. Koch vor US-Gericht: Tote Ehefrau gekocht und im Müll entsorgt. - © BilderBox
Ein Amerikaner hat seine toten Ehefrau einem Fernsehbericht zufolge tagelang gekocht und anschließend entsorgt.

Er habe sie vor drei Jahren nach einem Streit gefesselt und ihren Mund zugeklebt, sagte der 49-jährige laut dem US-Sender ABC vor Gericht. Nachdem er sie am nächsten Morgen leblos auffand, kochte der Restaurantbesitzer aus Los Angeles die Leiche in einem Behälter, hieß es in dem Bericht von Mittwoch weiter.

Selbstmord missglückt

Washington. Vier Tage später schüttete er die Überreste zu den anderen flüssigen Fettabfällen des Restaurants. Übriggebliebene Körperteile habe er im Müll entsorgt. Der Koch gab an, nur den Schädel aufgehoben zu haben. Als er im vergangenen Jahr ins Visier der Ermittler geriet, stürzte er sich von einer Klippe und sitzt seitdem im Rollstuhl.

(APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung
Top Artikel auf Vienna.AT