Amateurteams live am Handy schauen: Finanzspritze für Start-up aus Niederösterreich

Akt.:
Sportvideos365 bekommt eine Finanzspritze.
Sportvideos365 bekommt eine Finanzspritze. - © APA (Symbolbild)
Das niederösterreichische Start-up-Unternehmen Sportvideos365 bekommt frisches Geld, um im Ausland zu expandieren.

Spiele von Amateur-Mannschaften fast in Echtzeit am Smartphone verfolgen: Das ermöglicht das niederösterreichische Start-up Sportvideos365. Das vor gut einem Jahr gegründete Unternehmen bekommt nun frisches Geld von internationalen Investoren, um im Ausland zu expandieren.

Nachdem im Vorjahr ein privater Investor eine Viertelmillion Euro zugeschossen hat, sind nun vier Geldgeber mit 800.000 Euro eingestiegen, darunter die Schweizer Martin Global AG und der niederländische Investmentfonds NEO von Clever Clover.

Sportvideos365 rüstet Sportvereine mit knapp 700 Euro teuren Spezialkameras und Software aus. Die Klubs können so von Spiel-Highlights kleine Videos anfertigen. Diese werden dann quasi automatisch bearbeitet und ins Internet gestreamt. Fans können die Tore ihrer Lieblingsmannschaft fast live mitverfolgen. Seit der Gründung wurden die Sportvidoes schon fast 35 Millionen Mal aufgerufen. Über 18.000 Spiele von Fußball-, Lacrosse- oder Hockeymannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden bereits online gestellt. Die Video-Ausstattung wurde rund 500 Mal verkauft.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen