Amadeus Austrian Music Awards: Farewell Dear Ghost sichert sich FM4 Publikumspreis

Akt.:
Sänger und Gitarrist Philipp Szalay von der österreichischen Indie-Pop Band "Farewell Dear Ghost.
Sänger und Gitarrist Philipp Szalay von der österreichischen Indie-Pop Band "Farewell Dear Ghost. - © APA/HERBERT P. OCZERET
Die offizielle Preisverleihung der 18. Amadeus Austrian Music Awards ist zwar erst am 26. April im Wiener Volkstheater, die Band Farewell Dear Ghost darf sich aber jetzt schon freuen. Sie werden mit dem FM4 Award ausgezeichnet.

Die Burschen von Farewell Dear Ghost haben sich nämlich den komplett von den Hörern bestimmten FM4 Award gesichert. Sie setzten sich damit gegen 5K HD, Ankathie Koi, Dives und Mavi Phoenix durch, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde.

Publikumspreis geht an Farewell Dear Ghost

Diese fünf Acts waren in die finale Abstimmphase gegangen, nachdem in einer ersten Runde noch 20 Bands und Künstler angetreten waren. Der Preis des ORF-Jugendradios ist die einzige Auszeichnung im Rahmen der Amadeus Awards, die nur durch das Publikum – in diesem Fall via Online-Voting auf der Webseite von FM4 – bestimmt wird. Die restlichen Kategorien werden je zur Hälfte durch ein Online-Voting (noch bis 27. März möglich) sowie durch eine Fachjury entschieden.

Das Nominiertenfeld bei den Amadeus Awards führen heuer die Indie-Bands Bilderbuch und Wanda mit je fünf Nennungen an. Veranstalter IFPI vergibt außerdem einen Lebenswerkpreis. Durch die Verleihung wird Sängerin Conchita, selbst mehrfache Amadeus-Preisträgerin, führen. Die Gala wird am 26. April ab 21.55 Uhr auch auf ORF eins zu sehen sein.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen