Am Wochenende kommt der “Altweibersommer”: Bis zu 26 Grad

Der Sommer versucht noch ein letztes Aufbäumen.
Der Sommer versucht noch ein letztes Aufbäumen. - © APA/dpa
Am Wochenende zeigt sich das Wetter noch einmal sommerlich. Nach Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) vom Donnerstag wird es zu Wochenbeginn wechselhaft aber trotzdem sonnig und warm – die Details lesen Sie hier.

Am Freitagvormittag halten sich, in weiten Teilen Österreichs, oft dichte Wolken oder hochnebelartige Bewölkung zäh. Dabei sind lokale Regenschauer einzuplanen. Sonst startet der Tag hingegen sonnig, das bleibt es auch bis zum Abend. Im Laufe des Tages setzt sich fast überall die Sonne durch. Lediglich südlich des Alpenhauptkammes zwischen Vorarlberg und Oberkärnten nimmt im Tagesverlauf die Bewölkung vorübergehend zu und örtlich ist mit lokalen Regenschauern zu rechnen. Die Frühtemperaturen umspannen fünf bis 13 Grad, die Tageshöchsttemperaturen 16 bis 23 Grad.

Am Samstag halten sich in Becken und Tälern zunächst oft Nebel oder Hochnebel von unterschiedlicher Beständigkeit. Bis spätestens Mittag kann sich jedoch überall die Sonne durchsetzen. Nur vereinzelt ist nachmittags mit ein paar Quellwolken zu rechnen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Ost bis Süd. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen fünf und 13 Grad, bis zum Nachmittags steigen diese auf 18 bis 26 Grad.

Etwas Nebel, dann wieder Sonne am Sonntag

Sonntag früh gibt es lokalen Nebel oder Hochnebel, der sich aber rasch auflöst. Dann scheint die Sonne. Tagsüber zeigen sich wieder vermehrt Wolken, vor allem im Osten. Auch ganz im Westen ziehen Wolken auf, hier muss bis zum Abend stellenweise mit etwas Regen gerechnet werden. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten und in Föhnstrichen auch lebhaft. Nach Frühtemperaturen von acht bis 14 Grad, rechnet die ZAMG mit Tageshöchsttemperaturen von 20 bis 27 Grad.

Am Montag halten sich im Westen und Südwesten einige Wolken und es regnet, teils auch kräftig. In Tirol und Salzburg weht anfangs noch Südföhn, am Nachmittag breitet sich der Regen bis ins westliche Niederösterreich aus. Im Osten und Südosten verläuft der Tag generell sonnig, auch wenn immer wieder hohe Wolken durchziehen. Auch hier muss in der Nacht mit etwas Regen gerechnet werden. Die Frühtemperaturen liegen zwischen elf und 17 Grad, die Tageshöchsttemperaturen zwischen 18 und 27 Grad, am wärmsten ist es dabei im Osten und im Südosten.

Wetter: Altweibersommer in Wien

Am Dienstag halten sich vor allem während der ersten Tageshälfte noch einige Wolken und es kann zeitweise etwas regnen, vor allem von Salzburg bis Niederösterreich und im Süden. Tagsüber klingen Regenschauer ab und es kommt mehr und mehr die Sonne durch. Der Wind weht schwach bis mäßig. In der Früh belaufen sich die Temperaturen auf elf bis 17 Grad, die Tageshöchsttemperaturen auf 18 bis 24 Grad.

>> Das aktuelle Wien-Wetter gibt es hier.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen