Altausseer Bürgermeister bei Unfall tödlich verunglückt

Akt.:
Der Bürgermeister von Altaussee im obersteirischen Salzkammergut, Herbert Pichler (41), ist am Freitagnachmittag bei einem landwirtschaftlichen Unfall ums Leben gekommen. Ein Polizist der Inspektion Bad Aussee bestätigte der APA einen entsprechenden Bericht von “Kleine Zeitung-Online”. Der Politiker hinterlässt eine Ehefrau und drei Töchter.


Der 41-Jährige war gegen 15.00 Uhr auf einer Wiese seiner Landwirtschaft mit dem Ausbringen von Gülle beschäftigt gewesen. Zu diesem Zweck war er mit einem sogenannten Reform “Muli”, einem allradgetrieben Fahrzeug speziell für steiles Gelände unterwegs, auf dem ein Güllefass mit Vorrichtung zum Ausbringen angebracht ist.

Das Fahrzeug stürzte aus unbekannten Gründen um. Dabei erlitt der Bürgermeister und Landwirt so schwere Verletzungen, dass er trotz Notarzteinsatz noch am Unfallort starb.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen