Alpin-Weltcup 2015/16 mit insgesamt sieben Kombi-Bewerben

Akt.:
Das Council des Internationalen Skiverbandes (FIS) hat am Wochenende auf seiner Frühjahrssitzung in Warna in Bulgarien eine Aufwertung der Alpinen Kombination beschlossen. Im kommenden, WM- und Olympia-freien Winter wird es im Weltcup vier Kombi-Konkurrenzen der Damen und drei der Herren sowie jeweils auch eine kleine Kristallkugel geben.


Im Februar werden in Pyeongchang in Südkorea in Abfahrt und Super-G Rennen auf den Olympia-Strecken 2018 stattfinden, außerdem auch im Ski-Freestyle, Snowboard Cross und Slopestyle. Bei den Nordischen werden die Skiflug-Weltmeisterschaften im Jänner auf dem Kulm einer der Höhepunkte sein. Der im Vergleich zum jüngsten Entwurf leicht modifizierte FIS-Kalender 2015/16 soll am Montag auf der FIS-Homepage veröffentlicht werden.

Die Junioren-WM der Nordischen 2017 wurde an Park City vergeben, wobei der Mixed-Bewerb im Skispringen schon 2016 in Rasnow (ROM) neu dabei sein wird. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften der Alpinen kommen 2018 und 2019 Val di Fassa (ITA) und Davos zum Zug. In welcher Reihenfolge wird noch entschieden.

Beim Weltcup-Finale der Skispringer sind künftig nur noch die Top 30 der Weltcupwertung startberechtigt. Bei den Nordischen Kombinierern wurde u.a. beschlossen, dass das Format mit einem Sprung und einem 5-km-Langlauf zum Weltcup zählen wird.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen