Alles rund um den Tanz: Austrian Dance Awards 2012 verliehen

Akt.:
Auch die Trackshittaz räumten einen Austrian Dance Award ab.
Auch die Trackshittaz räumten einen Austrian Dance Award ab. - © Frederic Chadim
Wer ließ in diesem Jahr am meisten “die Puppen tanzen”? Am Dienstag wurden bereits zum dritten Mal die Austrian Dance Awards verliehen, diesmal in der Metastadt. René Rodrigezz, Nazar und die Global Deejays zählen mit gleich zwei Auszeichnungen zu den großen Abräumern des Abends.

Seit 2010 gilt der Austrian Dance Award (ADA) in der heimischen Musikszene als Auszeichnung und Anerkennung für künstlerische Erfolge von Österreichs DJs, Produzenten und Remixer.

Insgesamt gab es beim Austrian Dance Award dreizehn Kategorien in welcher Künstler, DJs, Produzenten oder Sänger nominiert waren. Mit jeweils gleich zwei Auszeichnungen zählen René Rodrigezz, Nazar und die Global Deejays zu den Abräumern des Abends.

Rene Rodrigezz, DJ und Produzent, wurde als “Best Live Act” sowie als “Best Remixer” ausgezeichnet, Nazar räumte in den Kategorien “Best Hip Hop” und “People Award” ab, die Globald Deejays erhielten ihre Auszeichnungen für “Best Producer” und “Best Deejay”. 

Austrian Dance Award 2012: Die Gewinner

Die Award-Gewinner in diesem Jahr im Überblick:

Best Artist: René Rodrigezz
Best Newcomer: Dominique Jardin
Best Remixer: René Rodrigezz
Best Producer: Global Deejays
Best Deejay: Global Deejays
Best Techno/Progessive/Minimal: Florian Meindl
Best House/Trance/Electro: Barnes & Heatcliff
Best Hip Hop: Nazar
Best Popdance: FII
People Award: Nazar
Media Award: Welle1 Musicradio
Legend Award: Eberhard Forcher
Most Airplays Award: Trackshittaz

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen