Alkolenker in Meidling entzog sich Kontrolle und verursachte Unfall

Akt.:
An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden.
An beiden Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. - © LPD Wien
Beamte führten am Freitag um 02.00 Uhr in der Früh eine Fahrzeugkontrolle in der Hohenbergstraße durch. Der 29-jährige Lenker blieb trotz Anhaltezeichen und Blaulicht nicht stehen, sondern setzte seine Fahrt in Richtung Schönbrunner Straße einfach fort.

Im Kreuzungsbereich Hohenbergstraße mit der Ruckergasse fuhr der Mann, ohne auf die rote Ampel oder den Querverkehr zu achten, in die Kreuzung ein – es kam zum Zusammenstoß mit einem querenden Fahrzeug.

Der 29-Jährige schleuderte mit seinem Pkw gegen eine Fußgängerampel, von dort gegen ein abgestelltes Fahrzeug und kam am Straßenrand zu stehen.

unfall

Bild: LPD Wien

Alko-Lenker verursachte Verkehrsunfall

Der 34-jährige Lenker des querenden Fahrzeuges wurde mit schweren Verletzungen an Kopf und Wirbelsäule von der Wiener Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Eine Alkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,62 Promille beim Unfallverursacher. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.

Es entstand schwerer Sachschaden an beiden Fahrzeugen, so die Polizei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen