Alkoholisierter Mann kollidierte mit Leitplanke: Fahrerflucht

Alkoholisierter Mann kollidierte mit Leitplanke: Fahrerflucht
Zell am See - Ein 24-jähriger alkoholisierter Lenker verursachte am Donnerstag gegen 22.30 Uhr in Zell am See (Pinzgau) einen Unfall und beging Fahrerflucht.

In der Nacht des 1. Juli gegen 22.30 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mann aus Piesendorf auf der Thumersbacher Landesstraße  von Thumersbach kommend in Richtung Zell am See. Wegen vermutlich überhöhter Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen kollidierte dabei mit der Leitschiene und wurde schwer beschädigt. Der junge Mann setzte seine Fahrt jedoch ohne anzuhalten fort. Nach ein paar hundert Metern bog der Lenker aber doch in eine Straße ein, um einen beschädigten Reifen zu wechseln. Aufgrund der hinterlassenen Spuren am Unfallort konnte der 24-jährige Pinzgauer sehr schnell ausgeforscht werden. Ein Alkoholtest verlief bei dem 24-jährigen mit 1,5 Promille positiv, worauf ihm der Führerschein sofort entzogen wurde. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt, meldete die Polizei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen