Akt.:

Alko-Lenker stieß in Fischamend Radfahrer nieder und beging Fahrerflucht

Der Alkomat-Test ergab, dass der Pkw-Lenker in Fischamend stark alkoholisiert war Der Alkomat-Test ergab, dass der Pkw-Lenker in Fischamend stark alkoholisiert war - © APA (Sujet)
Ein 40-Jähriger Mann, der alkoholisiert am Steuer saß, hat am Samstagabend in Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) einen Radfahrer verletzt und daraufhin Fahrerflucht begangen. Das Unfallopfer ist im Spital. Der Alko-Lenker wurde später im Zuge einer Fahndung angehalten – mit fast 2,9 Promille.

Der Unfall in Fischamend geschah folgendermaßen: Ein betrunkener Autofahrer war am Samstagabend auf der B9 in Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) unterwegs. Im Wagen befanden sich auch die Lebensgefährtin des Mannes und ein Bekannter, die beide ebenfalls alkoholisiert waren. Gegen 21.50 Uhr übersah der Lenker einen am rechten Straßenrand fahrenden Radfahrer und fuhr ihm auf.

Nach dem Unfall in Fischamend

Durch die Wucht des Anpralls wurde der 43-Jährige vom Rad geschleudert und blieb verletzt auf der Fahrbahn liegen. Der Autofahrer hielt kurz an, um nach dem Unfallopfer zu sehen. Er kehrte zum Wagen zurück und erzählte seinen Begleitern, es sei alles in Ordnung: Er hätte den Radfahrer erstversorgt. Dann setzte der Betrunkene seine Fahrt fort, ohne die Rettung oder Polizei zu verständigen. Der 40-Jährige wurde im Zuge einer Fahndung angehalten und einem Alkoholtest unterzogen, der laut NÖ Sicherheitsdirektion 1,44 mg/l Alkohol im Atem ergab – was fast 2,9 Promille entspricht.

Das 43-jährige Unfallopfer wurde ins Krankenhaus Hainburg eingeliefert und stationär aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Korneuburg verfügte gegen den 40-jährigen Alko-Lenker nach dem Vorfall in Fischamend Anzeige auf freiem Fuß.

(apa/red)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Soldaten töteten in Mexiko 15 wehrlose Menschen
Nach einem Massaker in Mexiko hat die Nationale Menschenrechtskommission schwere Vorwürfe gegen die Streitkräfte [...] mehr »
Vier Kinderleichen in Lagerraum in Kanada gefunden
Die Leichen von vier kleinen Kindern hat die Polizei in einem Lagerraum in Winnipeg in der kanadischen Provinz Manitoba [...] mehr »
USA verschärfen Ebola-Schutzvorschriften
Die Seuchenkontrollbehörde CDC hat für US-Klinikpersonal strengere Richtlinien im Umgang mit Ebola-Patienten erlassen. [...] mehr »
Wissenschafter “flickten” erstmals verletztes Rückenmark zusammen
Dank einer revolutionären Zelltherapie kann ein einst gelähmter Mann wieder gehen: Bei der Behandlung in Polen wurden [...] mehr »
Riesenvogelspinne überrascht Forscher im Regenwald
Der Harvard-Wissenschaftler Piotr Naskrecki hatte ohne Zweifel eine der erschreckendsten Begegnungen, die man sich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung