Alienjagd in der Schweiz: „Destiny 2“ im Test

Der Ländle Gamer prüft die Neuauflage des Sci-Fi-Shooters: Flottes Update oder lahmer Abklatsch?

game-review(XB1, PS4, am 24.10. PC) Der zweite Teil des MMO-Shooters kommt zwar mit einer epischen neuen Story und frischen Levels daher, sonst suchen Veteranen aber eher vergebens nach Innovationen: Die Gegner sind die alten, die Helden bis auf drei neue Subklassen auch und beim Gameplay baut man auf das Bewährte und Gute. Aber obwohl man höhere Erwartungen an ein Sequel hätte, bringt „Destiny 2“ mit dem alten Rezept in aufgebrezeltem Gewand viele Stunden Spielspaß – von der eher Casual-Kampagne bis zum späteren Hardcore-Grind für besseres Equipment. Fazit: Eine Deluxe-Version von Teil 1!

Im Video-Review verrät der Ländle Gamer ausführlich, warum er mit „Destiny 2“ das bekam, was er erwartet hat, enttäuscht wurde und trotzdem nicht aufhören kann.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen