Aktuelle Wien-Wahl-Umfrage: Abstand zwischen SPÖ und FPÖ so gering wie nie

Akt.:
Harter Kampf zwischen Häupl und Strache.
Harter Kampf zwischen Häupl und Strache. - © APA (Sujet)
Laut aktuellen Umfragen liegt die SPÖ nur noch zwei Prozentpunkte vor der FPÖ. In den bisherigen 15 Gemeinderatswahlen war der Abstand zur Konkurrenz immer noch zweistellig. Die FPÖ und die ÖVP schafften es jeweils zwei Mal, der SPÖ näher als 20 Punkte zu kommen – am nächsten war dabei die FPÖ mit 11,21 Prozentpunkten im Jahr 1996.

So nah war die ÖVP der SPÖ noch nie – wobei die Volkspartei von 1945 bis 1973 sowie von 1996 bis 2001 mit der SPÖ zusammenarbeitete, also nicht aus der Opposition heraus angreifen konnte. Die geringste Distanz stammt dennoch aus dieser Zeit, 14,93 Punkten im Jahr 1949. Bis 1973 vergrößte sich der Abstand auf 30,83 Punkte, die bisher größte Spanne. Aktuell liegt die ÖVP – jetzt allerdings auf Platz 3 – um 30,35 Punkte hinter der SPÖ.

Bisherige Wahlerfolge der SPÖ, verglichen mit FPÖ

Nicht erst 2010, sondern schon 1991, 1996 und 2001 ging die FPÖ bei den Wahlen vor der ÖVP als Zweite durchs Ziel. Ihr größter Abstand zur SPÖ in diesen vier Wahlen waren 26,75 Punkte im Jahr 2001. 1973, am Höhepunkt der SPÖ-Wahlerfolge, lag fast doppelt so viel zwischen Rot und Blau (damals auf Platz 3), nämlich 52,46 Punkte.

Damit geht auf das Konto der FPÖ nicht nur der geringste, sondern auch der größte Abstand zur SPÖ – betrachtet man die Landtagsparteien. Der jetzige Koalitionspartner lag 1983 um 53,02 Punkte hinter den Roten – wobei die Grünen damals noch nicht im Stadtparlament saßen. Aktuell trennen die rot-grünen Partner 31,7 Punkte.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen