Aktuell 6.600 Flüchtlinge in Wiener Notschlafstellen untergebracht

Akt.:
Weiterhin schlafen Tausende Flüchtlinge in Wiener Quartieren.
Weiterhin schlafen Tausende Flüchtlinge in Wiener Quartieren. - © dpa/Sujet
In der Nacht von Freitag auf Samstag fanden wieder tausende Flüchtlinge in den Notquartieren der Stadt Wien Unterschlupf.

“Auch in der letzten Nacht ist es der Stadt Wien gemeinsam mit den Hilfsorganisationen wieder gelungen, 6.600 Hilfe suchenden Menschen in Notschlafstellen ein sicheres Dach über den Kopf zu bieten”, so Wolfgang Müller, Leiter des Einsatzstabes der Stadt am Samstag.

Flüchtlinge per Bus in Notquartiere transportiert

Man werde auch in den kommenden Tagen die Bemühungen in gleichem Ausmaß und mit der gleichen Logistik – Transport per Bus von den Bahnhöfen in die Notquartiere und retour – aufrechterhalten, hieß es aus dem Büro von Sozialstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) in einer Aussendung.

6.000 am Samstag bis Nachmittag im Burgenland

Im Burgenland sind am Samstag bis zum frühen Nachmittag (14.00 Uhr) fast 6.000 Flüchtlinge angekommen.

Etwa 5.700 waren es nach Angaben der Landespolizeidirektion seit Mitternacht in Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See).

>> Notschlafstellen in Österreich werden knapp.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen