Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Landwirtschaft zum Anfassen und Verkosten in Vorarlberg

Den Kindern der VS Lochau wurde die landwirtschaftliche Arbeitsweise beim Aktionstag spielerisch nähergebracht.
Den Kindern der VS Lochau wurde die landwirtschaftliche Arbeitsweise beim Aktionstag spielerisch nähergebracht. ©Elisabeth Kaufmann
Am gestrigen Mittwoch fand in der Volksschule Lochau der jährlich von der Landwirtschaftskammer initiierte Aktionstag "Landwirtschaft zum Anfassen und Verkosten" statt. Unter dem Motto "Unser Essen: Bäuerinnen wissen wo es herkommt", wurden den Kindern wichtigste Kenntnisse über Lebensmittel, Haupterwerbszweige einer regionalen, bäuerlichen Landwirtschaft und die Erkennbarkeit qualitativ hochwertiger Produkte vermittelt.
Aktionstag "Landwirtschaft zum Anfassen und Verkosten"

Die vier Bäuerinnen Elisabeth Kaufmann, Gerda Rist, Annette Hehle und Maria Schlachter arbeiteten mit den Kindern daran, einen engeren Bezug zur landwirtschaftlichen Arbeit herzustellen. Der Fokus des Aktionstages lag darauf, dass die Schüler Spaß und Freude daran haben, sich mit Lebensmitteln und der Herkunft ihres Essens auseinanderzusetzen.

Vom Grasen bis ins Supermartkregal

Den Kindern wurde gezeigt, woher Lebensmittel kommen und wie viel Arbeit notwendig ist, um aus Rohstoffen hochwertige Lebensmittel herzustellen. So wurde beispielsweise der Weg der Milch, vom Grasen der Kuh bis zum Milchpackerl oder Joghurt im Supermarktregal spielerisch dargestellt und erklärt.

Wertschätzung hochwertiger Lebensmittel

Auch die Wertschätzung eines Bio-Apfels oder einer selbst angebauten Karotte, die vielleicht nicht perfekt-glänzend aussieht, sollte bei den Kindern durch Tipps zur richtigen Verarbeitung gestärkt werden.

Natur- und Tierschutz

Natur-, Umwelt-, und Tierschutz sind ebenfalls Themen, die die vier Bäuerinnen mit ihren Schülern besprachen. So erklärten sie, wie man eine Kuh richtig füttert oder wie man regional einkauft.

Zum Abschluss gab es für die Volksschüler eine Butter- und Kräuteraufstrich-Verköstigung.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Gesundheit
  • Landwirtschaft zum Anfassen und Verkosten in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen