AFC East: Drei Play-Off-Kandidaten suchen Verstärkungen

Akt.:
Fit für den Titel: Patriots Randy Moss und Tom Brady
Fit für den Titel: Patriots Randy Moss und Tom Brady - © EPA
Laut Papierform spielen in der AFC East drei Play Off Kandidaten. Wo aber liegen die Problemzonen der Teams? Wo werden Verstärkungen benötigt? Eine Analyse vor dem NFL-Draft:

Buffalo Bills: Ein neuer Angriff bitte!
Das Experiment mit der alternden WR-Diva Terrell Owens ist nach bereits einer Saison beendet. Für die kommende Saison suchen die Bills neue/bessere Spieler auf den Schlüsselpositionen im Angriff. Left Tackle, Quarterback und Wide Receiver stehen ganz oben auf der Wunschliste von General Manager Buddy Nix. Mit dem ersten Pick erscheint die Verpflichtung eines Quarterbacks (Anm.: die meisten Experten erwarten, dass der ehemalige Fighting Irish Spielmacher Jimmy Clausen verfügbar sein wird) nur auf dem ersten Blick logisch. Denn die Bills bauen an einer neuen Verteidigung. Aber auch ein Spieler wie Demarvius Thomas könnte verpflichtet werden. Die Bills haben vor dem heurigen Draft viele sportliche Baustellen. Zu viele?

Miami Dolphins: Folgen die nächsten Kracherverpflichtungen?
Die Miami Dolphins sorgten für zwei spektakuläre Neuverpflichtungen in der Free Agency. Zum einen Linebacker Karlos Dansby - zum anderen Wide Receiver Brandon Marshall.

Die Problemzonen der Delphine liegen vor dem Draft eher in der Verteidigung. Defensive Tackle Jason Ferguson, 35, ist für die ersten acht Saisonspiele gesperrt. Die vergangene Spielzeit musste er vorzeitig wegen einer Verletzung beenden. Vizepräsident (und zweifacher Gewinner der Super Bowl als Head Coach) Bill Parcells hat eine lange Geschichte mit Outside-Linebackern, die einen guten Zug zum Quarterback haben (Bsp.: DeMarcus Ware bei den Cowboys). Für viele wäre es keine Überraschung wenn die Dolphins mit ihrem ersten Pick sich dieser Problemzone annehmen würden. Mit dem Pick in der dritten Runde wird allgemein mit der Verpflichtung eines Safeties gerechnet.

New England Patriots: Fragezeichen pass rush!
Die Mannschaft rund um Quarterback Tom Brady hat während der Off-Saison viele erfahrene Spieler wieder unter Vertrag genommen. Auf dem Papier scheinen die Patriots einer der Topfavoriten auf den Super-Bowl-Titel zu sein. Aber halt! Der Pass-Rush ist für ein Spitzenteam bestenfalls unterdurchschnittlich. Nach dem Abgang von Richard Seymour und Jarvis Green benötigen die Patrioten dringend einen technisch versierten Defensive End. Wie üblich besitzen die Patriots in der zweiten Runde mehrere Draft Picks. Hier könnte mit Florida Quarterback Tim Tebow der gesuchte Spielmacher für die Zukunft warten. Die beiden Head Coaches (Anm.: Bill Belichick von den Patriots und Urban Meyer von Florida) sind privat gut befreundet. Laut mehreren Medienberichten sollen die beiden sich ausgiebig über Tebow unterhalten haben.

Logische Picks der Patriots könnten im Angriff für die Offensive Line und einem Tight End ausfallen. In der Defense wird zusätzlich ein Outside Linebacker gesucht.

New York Jets: Der schlafende Riese?
Die Jets konnten bislang drei interessante Spieler verpflichten. Den in die Jahre gekommenen Runningback LaDainian Tomlinson (ehemals San Diego Chargers), Cornerback Antonio Cromartie (wurde mittels Trade von San Diego verpflichtet) und Wide Receiver Santonio Holmes (von den Pittsburgh Steelers - er ist jedoch für die ersten vier Saisonspiele gesperrt). Runningback/Kick Return Spezialist Leon Washington konnte jedoch nicht längerfristig verpflichtet werden. Konfliktpotential scheint vorprogrammiert.

An den beiden Anspiellinien scheinen Probleme jedoch vorprogrammiert. Damien Woody (Offense Line) und Shaun Ellis (Defensive Line) haben den Zenit ihrer Karriere wohl überschritten. Der ehemalige First Round Pick erwies sich bei weitem nicht als Glücksgriff. Die Jets haben den 29. Pick im Draft. Egal ob an der Anspiellinie, der Outside Linebacker oder auf der Saftey-Position – die Jets haben noch einige Problemzonen zu lösen.

Thomas Muck
In Kooperation mit sportreport.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen