Ärger über Strafzettel: 28-Jähriger bespuckt und attackiert Parksheriff

Akt.:
1Kommentar
Der 28-Jährige war über einen Strafzettel verärgert.
Der 28-Jährige war über einen Strafzettel verärgert. - © APA/Georg Hochmuth
Donnerstagnachmittag wurde ein Mitarbeiter der Parkraumüberwachung im 10. Bezirk von einem verärgerten Falschparker tätlich angegriffen.

Eine Strafe wegen angeblich nur einer Minute Falschparkens hat ein 28-Jähriger am Donnerstagabend in Wien-Favoriten absolut nicht akzeptieren wollen. Der Mann beschimpfte und bespuckte einen 24-jährigen Parksheriff, nahm ihm sein Diensthandy sowie das ausgestellte Organmandat aus der Hand und zerriss schließlich die Uniformhose des Mitarbeiters der Parkraumüberwachung. Der Täter wurde angezeigt.

Der 24-Jährige wollte um 17:45 Uhr bei einem rechtswidrig abgestellten Auto in der Quellenstraße/Ecke Neilreichgasse ein Strafmandat hinterlegen. Plötzlich kam der Besitzer aus einem Geschäft herausgelaufen. “Nur eine Minute, du bist ein Arschloch!”, rief der 28-Jährige nach Angaben des Parksheriffs. Dazu zeigte er den Mittelfinger und spuckte in Richtung des Beamten, erläuterte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Die Hose wurde beschädigt, als der Fahrzeuglenker auch noch den Block mit den leeren Strafzetteln an sich reißen wollte. Der 28-Jährige sagte dem Kontrollor der Parkraumüberwachung, dieser solle nicht die Polizei rufen, sonst würde er behaupten, bedroht worden zu sein. Diese Ankündigung machte er dann vor den dennoch alarmierten Exekutivbeamten nicht wahr. Er wurde von der Polizei wegen Sachbeschädigung und tätlichen Angriffs auf einen Beamten angezeigt. Verletzt wurde bei der Auseinandersetzung niemand.

>> Weitere Meldungen aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel