Acht Verdächtige sollen mit 100 Kilo Cannabis-Kraut gehandelt haben

1Kommentar
Mehr als 700 Cannabis-Pflanzen hat die Polizei sichergestellt.
Mehr als 700 Cannabis-Pflanzen hat die Polizei sichergestellt. - © LPD NÖ
Acht Verdächtige aus Wien und Serbien sollen in einem Weinkeller in Niederösterreich eine Cannabis-Plantage mit mehr als 700 Pflanzen betrieben haben. Laut Angaben der Polizei haben sie mit Hilfe dieser Plantage seit Oktober 2013 ca. 100 Kilogramm Cannabis-Kraut erzeugt und in den Verkehr gebracht.

Acht serbische Staatsbürger – eine Frau und sieben Männer im Alter von 25 bis 60 Jahren, in Wien und Serbien wohnhaft – stehen im Verdacht, in einem Weinkeller im Gemeindegebiet von Maissau eine Indoor-Produktionsstätte für Cannabis betrieben zu haben. Den bisherigen Ermittlungen entsprechend dürften die Verdächtigen im Zeitraum von zumindest Oktober 2013 bis Mitte April 2015, eine Gesamtmenge von ca. 100 Kilogramm Cannabiskraut erzeugt und in Verkehr gebracht haben.

Cannabis-Plantage in Weinkeller sichergestellt

Bei einer Durchsuchung des Objektes am 16. April 2015 im Gemeindegebiet von Maissau wurde eine Hanfaufzuchtanlage mit insgesamt 715 Stück erntereifen, in der Blüte befindlichen Cannabispflanzen vorgefunden und sichergestellt. Diese Menge dürfte einem Reinertrag von etwa 19 Kilogramm fertigen Cannabiskraut entsprechen. Weiters wurden ca. 70 Gramm Cannabiskraut, die offenbar aus einer der vorherigen Ernten stammen, sichergestellt.

Die Verdächtigen sollen den Strom für den Cannabis-Anbau unrechtmäßig aus der Vorzählerleitung des Objektes abgezweigt haben.

Verdächtige wurden ausgeforscht

Bis auf eine Person waren alle Verdächtigen bei ihren Einvernahmen nicht geständig.

Drei der ausgeforschten Verdächtigen wurden aufgrund Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen Verdacht des Suchtgifthandels Mitte April 2015 festgenommen und in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.
Die anderen fünf Verdächtigen wurden von der Staatsanwaltschaft Korneuburg wegen Verdacht des Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz sowie der Entziehung von Energie auf freiem Fuß angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel