Acht Einbrüche in Wien und Niederösterreich geklärt

Acht Einbrüche in Wien und Niederösterreich wurden geklärt, in drei weiteren Fällen wird noch ermittelt. Acht Einbrüche in Wien und Niederösterreich wurden geklärt, in drei weiteren Fällen wird noch ermittelt. - © APA (Symbolbild)
Acht Einbrüche in Wien und Niederösterreich aus dem Vorjahr konnten geklärt werden. Drei Verdächtige wurden bereits verhaftet, einer befindet sich auf der Flucht.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich hat einer vierköpfigen Tätergruppe acht zum Teil versuchte Einbrüche in Häuser und Wohnungen in Niederösterreich und Wien zugeordnet. Dabei wurden im Zeitraum Ende November bis Mitte Dezember 2011 u.a. ein Tresor, Münzen, Schmuck und Bargeld gestohlen, der Schaden betrug 40.000 Euro. Drei Männer (19, 33 und 34) sind in Haft, ein 45-Jähriger ist noch flüchtig, berichtete die Landespolizeidirektion am Montag.

Einbrecher verhaftet

Die Ermittlungen hatten zu dem 45-jährigen und seinem Sohn geführt. Europäische Haftbefehle wurden erlassen, der 19-Jährige wurde bereits im Juli in Slowenien verhaftet und nach Österreich ausgeliefert. Im Zuge der Vernehmungen wurden dann die Komplizen bekannt, die dieser Tage in Ungarn und Deutschland festgenommen wurden. Der 34-Jährige wurde am vergangenen Freitag ausgeliefert, bei dem 33-Jährigen soll das in den kommenden Tagen passieren.

Werbung

Weitere Einbrüche noch nicht geklärt

Ungeklärt sind drei Einbrüche, die am Wochenende in Brand-Laaben (Bezirk St. Pölten) angezeigt wurden. Aus einem Abstellraum, einer Maschinenhalle und einer Scheune sowie aus einer unversperrten Werkstatt ließen unbekannte Täter u.a. ein Moped, eine Mini-Motocross-Maschine, Diesel und Motoröl, Autobatterien, diverse Werkzeuge und Geräte im Gesamtwert von 17.000 Euro mitgehen. Die Höhe des Sachschadens war zunächst nicht bekannt. (APA)



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen