A4 in Richtung Ungarn nach Lkw-Karambolage gesperrt

Sperre der A4 (Ostautobahn) nach einer Lkw-Karambolage.
Sperre der A4 (Ostautobahn) nach einer Lkw-Karambolage. - © dpa (Symbolbild)
Am Mittwoch wurden die Nerven der Autofahrer im Wiener Umland auf die Probe gestellt. Nach dem Unfall auf der S1 in der Früh, musste mittags auch die A4 in Fahrtrichtung Ungarn nach einer Lkw-Karambolage gesperrt werden.

Der Verkehrsunfall sorgte für eine Sperre der Richtungsfahrbahn Ungarn der Ostautobahn (A4) und somit für neuerliche Behinderungen gesorgt. In die Karambolage im Baustellenbereich zwischen dem Flughafen Wien und Fischamend (Bezirk Wien-Umgebung) waren nach Asfinag-Angaben drei Lkw verwickelt.

Eines der Schwerfahrzeuge war nach dem Auffahrunfall nicht mehr fahrtüchtig, sagte ein Sprecher. Die Bergung gestaltete sich schwierig, zumal die Bremsen blockierten. Wegen der Sperre, die bis in die Nachmittagsstunden aufrecht bleiben sollte, bildete sich ein zwölf Kilometer langer Stau.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen