A4: Erneuter LKW-Unfall auf Österreichs Autobahnen

A4: Erneuter LKW-Unfall auf Österreichs Autobahnen
© Bilderbox
Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der A4 erneut ein tragischer LKW-Unfall. Der 64-jährige Lenker wurde dabei schwer verletzt. Die Ostautobahn musste gesperrt werden.

Nach der A21 musste am Freitagnachmittag auch die A4 (Ostautobahn) wegen eines schweren Unfalles gesperrt werden. Bei Bruck an der Leitha war laut ÖAMTC in Fahrtrichtung Wien bei einem slowakischen Lkw-Zug die Bordwand aufgegangen, wodurch die Ladung – Unmengen an Getreide – herausstürzte. Die Körner wurden auf die Windschutzscheibe eines nachkommenden Pkw geschleudert, der Autofahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen die Mittelleitschiene.

Der Lenker, ein 64-jähriger Deutscher, wurde schwer verletzt. Er wurde am Unfallort erstversorgt und mit dem Notarzthubschrauber ins Spital geflogen.

Der Unfall ereignete sich zwischen Bruck Ost und -West. Nach Angaben des ÖAMTC wurde die Fahrbahn ziemlich verunreinigt. Die Aufräumarbeiten dürften deshalb Stunden dauern.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen