75 Prozent Zustimmung für Putin trotz Krise

Akt.:
Russen würden Putin wählen
Russen würden Putin wählen
15 Jahre nach seiner ersten Wahl zum Kremlchef bescheren die Russen Wladimir Putin in einer Umfrage weiter Rekordwerte – trotz der schweren Wirtschaftskrise im Land. 75 Prozent der Befragten würden für den 62-Jährigen stimmen, wenn am kommenden Sonntag Präsidentenwahlen wären, teilte das Meinungsforschungsinstitut FOM am Freitag mit.


Putins bisher bestes Umfrageergebnis lag bei 71,31 Prozent, das war 2004. Seine vierte Kandidatur wird bei der Präsidentenwahl 2018 erwartet.

Der Westen hatte wegen Putins Ukraine-Politik Sanktionen gegen Russland verhängt in der Hoffnung, so innenpolitisch den Druck auf ihn zu erhöhen und damit einen Kurswechsel zu erzwingen. Der Kreml hatte dagegen stets betont, dass die Konfrontation den Zusammenhalt der Gesellschaft eher noch festige. Der repräsentativen FOM-Umfrage zufolge bewerteten 86 Prozent der Befragten die Arbeit Putins positiv.

Der Präsident hatte seine Landsleute im vergangenen Jahr mit Blick auf die Sanktionen und den niedrigen Ölpreis auf Krisenzeiten eingestimmt. Im öffentlichen Dienst gab es Gehaltskürzungen von zehn Prozent. Wegen Massenentlassungen wächst zudem die Arbeitslosigkeit. Experten betonen allerdings, dass eine politische Alternative zu Putin in Russland nicht in Sicht sei.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen