Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

75 Jahre: "Krone"-Kolumnist Jeannee feierte seinen "halbrunden" Geburtstag

Kurz und Ludwig würdigten den "kritischen Journalisten" zum Geburtstag.
Kurz und Ludwig würdigten den "kritischen Journalisten" zum Geburtstag. ©APA
Zum 75. Geburtstag von "Krone"-Kolumnist Michael Jeannee gaben sich Promis und Politiker bei der Feier im Wiener Innenstadt-Lokal "Oswald & Kalb" ein Stelldichein.

“Kronen Zeitung”-Kolumnist Michael Jeannee ist 75 Jahre alt. Diesen “Halbrunden” feierte er mit einer illustren Schar, ist der “Kronen Zeitung” am Mittwoch zu entnehmen: Von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) abwärts machte ihm demnach die Prominenz “für sein journalistisches Tagwerk in seiner täglichen Kolumne die Aufwartung”, schrieb die Zeitung.

“Krone”-Kolumnist Jeannee feierte 75er: Kurz & Ludwig gratulierten

Kurz und der neue Wiener SPÖ-Chef Michael Ludwig würdigten Jeannee dabei laut “Krone” als “kritischen Journalisten”. Zwar lese man als Politiker bei ihm nicht immer, was einem gefalle. “Manchmal lacht man, manchmal klatscht man, und manchmal ärgert man sich – das gehört doch dazu”, zitiert die Zeitung Kurz und Ludwig “unisono”. Der frühere ÖVP-Landeshauptmann Erwin Pröll bezeichnete demnach den lang gedienten Kolumnisten als “eine Institution”: “Ich ziehe meinen Hut, weil er dem Journalismus und der Kronen Zeitung im Speziellen guttut.”

So unumstritten ist Jeannee indes nicht immer. Mehrmals wurde die “Krone” für Kolumnen aus seiner Feder vom Presserat verurteilt, dessen Schiedsgerichtsbarkeit die Zeitung freilich bisher nicht anerkannt hat. Jeannee selbst ging darauf auch immer wieder in seinen Texten ein. Ihm sei der Presserat “komplett wurscht”, schrieb er 2014, 2013 adressierte er eines seiner “Post”-Stücke gar direkt an den Presserat.

“Österreich”-Herausgeber Wolfgang Fellner war nicht eingeladen

Weitere Gratulanten bei der Feier im Wiener Innenstadt-Lokal “Oswald & Kalb” waren laut “Krone-Adabei” unter anderem der frühere Staatsopernchef Ioan Holender, Frank Stronach oder Manager Veit Schalle. Wohl nicht geladen war dagegen “Österreich”-Herausgeber Wolfgang Fellner. Er und der nunmehrige Jubilar hatten sich 2017 einen harten öffentlichen Schlagabtausch geliefert. Die Causa landete vor Gericht, Jeannee klagte “Österreich” und Fellner. Nach dem vorerst letzten Verhandlungstermin im Dezember stand ein Vergleich im Raum.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 75 Jahre: "Krone"-Kolumnist Jeannee feierte seinen "halbrunden" Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen