68. Berlinale: 250 junge Talente tauschen sich aus

250 junge Filmschaffende aus 81 Ländern nehmen bei der 68. Berlinale (15. bis 25. Februar) bei den “Berlinale Talents” teil, um sich untereinander sowie mit Experten und dem Publikum auszutauschen. Darunter finden sich mit der Schauspielerin Jeanne Werner, der Regisseurin Kurdwin Ayub und dem Kameramann Matthias Halibrand auch drei Österreicher.

In der Auswahl von 128 jungen Frauen und 122 Männern finden sich u.a. der chinesische Regisseur Yang Qiu, dessen Kurzfilm “A Gentle Night” bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes mit einer Goldenen Palme bedacht wurde und die türkische Schauspielerin Elit Iscan, die eine der Schwestern in Deniz Gamze Ergüvens vielfach ausgezeichnetem “Mustang” verkörperte.

“Viele der eingeladenen Talente stellen sich die Frage nach der eigenen Verantwortung in der Filmindustrie oder befassen sich mit Gleichberechtigung sowie anderen aktuellen politischen Themen”, heißt es in der Aussendung der Filmfestspiele. Die Talente kommen aus unterschiedlichsten Berufsfelder, wobei mit 99 die meisten aus dem Fach Regie stammen, gefolgt von Produzenten, Schauspielern, Drehbuchautoren und Kameraleuten. 40 Talente sollen darüber hinaus in “Project Labs” mit Mentorenbetreuung ihre Dokumentar-, Spielfilm- und Kurzfilmprojekte vorantreiben.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen