67-jähriger Geisterfahrer auf der A4 nach Unfall gestoppt

Ein Wiener wurde auf der A4 als Geisterfahrer gestoppt
Ein Wiener wurde auf der A4 als Geisterfahrer gestoppt - © APA (Sujet)
Ein 67-jähriger Wiener war am Donnerstagabend mindestens neun Kilometer auf der Gegenfahrbahn der A4 Ostautobahn Richtung Wien unterwegs.

Bei der Fahrt des Wieners verursachte er auch einen Kollision mit dem Fahrzeug eines 48-jährigen Ungarn.

Geisterfahrer auf Ostautobahn angehalten

Eine 46-jährige Frau aus Wiener Neustadt verlor die Kontrolle über ihren Pkw, als sie dem Geisterfahrer auswich und stieß gegen die Betonleitwand. Der 67-Jährige erzählte der Polizei, dass er von einer Tankstelle bei Nickelsdorf in Fahrtrichtung Wien auf die A4 aufgefahren sei. Dabei sei sein Wagen von einem Lkw touchiert worden. Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt. Die Fahrzeuge der Frau und des Geisterfahrers wurden erheblich beschädigt.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung