66 (!) Schüsse, aber nur vier Wälder-Treffer

66 (!) Schüsse, aber nur vier Wälder-Treffer
© Sams
Die Statistik sprach mit 66:15 eindeutig für die Wälder, doch das Endergebnis sah deutlich enger aus. Das 4:2 sicherte dem EC Bregenzerwald vorerst wieder einen Platz unter den ersten Acht.

Mit gerade einmal 16 Spielern reiste der HC Neumarkt nach Vorarlberg. Nachdem das Rennen um die Play Offs für die Wildgänse bereits frühzeitig gelaufen war, verabschiedeten sich in den vergangenen Wochen immer wieder Kadermitglieder in andere Vereine. Der harte Kern der dezimierten Mannschaft erwies sich dafür auch auf dem Eis als unnachgiebig. Daniel Ban eröffnete das Spiel mit einem gezielten Schlenzer der im Kasten von Morandell landete (5.) Der Ausgleich fiel in der 10. Minute durch Braito. Die Wälder befanden sich stets im Vorwärtsgang, der erneute Führungstreffer wollte aber erst in der 16. Spielminute gelingen. Juuso Mörsky beendete seine torlose Durststrecke mit einem sehenswerten 2:1 aus kurzer Distanz. Neumarkt fackelte nicht lange und stellte noch im selben Abschnitt durch Gasser wieder gleich. (18.)

Auch nach der Eisreinigung taten sich die Wälder schwer, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Viele Chancen blieben ungenützt, so auch der Penaltyschuss von Daniel Ban. Christian Haidinger erlöste die Fans schließlich kurz vor dem Drittelende. Sein Schuss gelangte am Schoner von Morandell vorbei in den Kasten.

Im letzten Abschnitt zeichnete sich auf der Eisfläche ein einseitiges Bild ab. Die Verteidigung der Wildgänse und ihr Schlussmann hatten alle Hände voll zu tun und ließen die Angriffe ins Leere laufen. Im Konter der Gäste war dann Pietilä der Retter in Not. Hohenegg setzte mit dem 4:2 den Schlusspunkt in der kuriosen Begegnung, denn als Neumarkt seinen Tormann gut vier Minuten vor Ende vom Eis nahm, hatte dies keine Auswirkungen mehr auf den Spielstand. „Für uns ist jedes Spiel in den letzten Wochen ein „must win“ gewesen. Wir dürfen derzeit den Anschluss nicht verlieren. Daher ist es einfach menschlich, wenn so ein Spiel wie heute enger ausgeht, als es von der Statistik her den Anschein macht. Du hast viele Chancen, triffst aber das Tor nicht und wirst mit der Zeit frustriert.“, sah Tupamäki als Grund für den knappen Ausgang. Mit dem Sieg haben die Wälder wieder den Sprung in die Play Off Ränge geschafft, doch mit den Ausgängen der anderen Spiele liegen um den achten Platz nun fünf Mannschaften mit gerade einmal vier Punkten auseinander.

 

Infobox:
EC Bregenzerwald vs. HC Neumarkt 4:2 (2:2 1:0 1:0)
Nächstes Heimspiel:
Samstag, den 14.02.2018 um 19:30 Uhr gegen den EK Zeller Eisbären
Zeig Farbe und gewinne: Am 24.02. im Spiel zwischen dem ECB und Ritten auf den richtigen Sieger tippen und dabei die Chance auf einen nagelneuen Seat Leon und weitere tolle Preise erhalten.
ECB TV: Den Livestream zum Heimspiel gegen den HC Neumarkt gibt es hier zum Nachschauen: Klick!
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen