650.000 feierten in der Innenstadt

Akt.:
9Kommentare
&copy Bilderbox Symbolfoto
© Bilderbox Symbolfoto
650.000 Besucher haben die Veranstalter des heurigen Silvesterpfads in der Wiener Innenstadt gezählt. Dies bedeutet eine Steigerung um 30.000 gegenüber dem bereits erfolgreichen Vorjahr, als sich 620.000 Gäste im Zentrum einfanden.

Trotz der hohen Besucherzahlen verlief auch der 16. Silvesterpfad in der Nacht auf Sonntag friedlich und laut Veranstalterangaben ohne nennenswerte Zwischenfälle.

 
 
Erfolgreich präsentierte sich auch der Neuzugang unter den insgesamt 13 Showbühnen: Im Wiener Prater fanden sich 23.000 Zuhörer ein, um dem Schlagerprogramm von Jürgen Drews, Nick P. oder Caraboo zu lauschen. Gegen 2.00 Uhr morgens endete dann aber auch in der Innenstadt das Open-Air-Programm und die Lichter bei den zwölf dortigen Bühnen gingen aus. 

 
Zuvor hatten Stars wie die Rounder Girls, Liquido oder Shiver ihre Fans bei Laune gehalten. Auf der großen Bühne am Rathausplatz wurde hingegen der Beginn des Mozartjahres 2006 begangen. Neben zahlreichen anderen Orchestern präsentierte gegen 0.15 Uhr Komponist Michael Pogo Kreiner vor hunderten Zuschauern sein Auftragswerk „e-magic flute“, ein Auftragswerk für die Jubiläumsfeiern. 

 
Nahtlos an die Feiern im Zentrum reihte sich der Putztrupp der Wiener Magistratsabteilung 48. Im Vorjahr entsorgten die rund 120 Mitarbeiter an die 300 Kubikmeter Müll. Sonntag früh sind dann bereits weitere Feiern in der Innenstadt angesagt: Auf dem Rathausplatz wird auf großer Leinwand das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker aus dem Musikverein live für die anwesenden „Katerfrühstücker“ übertragen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


9Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel