62-Jähriger schlägt auf weiblichen Parksheriff in der Wiener Innenstadt ein

Akt.:
Dass er einen Strafzettel bekommen sollte, nahm ein 62-jähriger Falschparker übel
Dass er einen Strafzettel bekommen sollte, nahm ein 62-jähriger Falschparker übel - © APA (Sujet)
Am Montagvormittag wurde ein weiblicher Parksheriff von einem 62-jährigen Mann im Bezirk Innere Stadt attackiert. Der Mann nahm es übel, dass er einen Strafzettel erhalten sollte.

Weil sie ihm ein Organmandat ausgestellt hatte, ist ein 62-Jähriger Montagmittag in der Wiener Innenstadt in Rage geraten und hat eine Beamtin der Parkraumüberwachungsgruppe beschimpft, attackiert und leicht verletzt. Anschließend stieg der Mann in seinen Wagen und fuhr davon. Er wurde mehrfach angezeigt, berichtete die Polizei am Dienstag.

Falschparker schlug auf Parksheriff ein

Weil er sein Fahrzeug in der Werdertorgasse rechtswidrig abgestellt hatte, hinterlegte die Beamtin ein Organmandat. In diesem Moment kam der 62-Jährige hinzu, beschimpfte erst die Frau und schlug ihr dann gegen den Oberarm und stieß sie gegen eine Hauswand. Sie erlitt einen Bluterguss am Arm. Der Mann wurde wegen tätlichen Angriffs auf eine Beamtin und schwere Körperverletzung angezeigt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen