60.000 Blumen für den Herbst

Blumen sollen an grauen Tagen das Herz erwärmen.
Blumen sollen an grauen Tagen das Herz erwärmen. - © Wiener Gärten
In den Wiener Parks folgen auf die Sommerblumen nun die sogenannten Herbstblüher. Sie sollen Farbe in die grauen Herbsttage bringen.

Die zahlreichen Sommerblumen in den Wiener Parks mussten Anfang Oktober entfernt werden. Statt ihnen schmücken jetzt sogenannte “Herbstblüher” die Parkanlagen in Wien. In den ersten Herbstwochen wurden insgesamt 60.000 Herbstblüher in rund 1.300 Schalen und Trögen sowie in zahlreichen Blumenbeeten gepflanzt. Chrysanthemen, Zierkohl und Stiefmütterchen bringen Farbe in die grauen Herbsttage und werden bis zu den ersten kalten Frosttagen das Stadtbild verschönern.

Vorbereitungen seit Juni

Damit die zahlreichen Herbstblüher rechtzeitig für die Auspflanztermine Ende Oktober und Anfang November bereit waren, mussten die Wiener Stadtgärtner bereits im Juni dieses Jahres in den Blumengärten Hirschstetten mit der Stecklingsvermehrung beginnen. Die 60.000 Herbstblüher bieten das ganze Spektrum wärmender Farben: Die Gelb-, Rot- und Orangetöne der Stiefmütterchen ermöglichen stimmige Kompositionen mit weißen, altrosa und lila Chrysanthemensorten. Typisch für diese Art sind kleine Blütenkugeln, die dicht gesetzt farbige Kissen bilden. Andere wiederum erinnern mit ihren strahlenförmigen Blütenköpfen an kleine Sterne. Die Sommerblumen werden inzwischen kompostiert und in den nächsten Jahren als natürlicher Frühjahrsdünger wieder in den Beeten aufgebracht.

Eine Million Tulpen und Narzissen

Nicht nur die Herbstblüher sind bereits gepflanzt, auch rund eine Million Tulpen- und Narzissenzwiebel wurden bereits in den Boden der städtischen Gärten gelegt um anzuwurzeln. Die Plätze, an denen sich bereits die Zwiebel von Tulpen und Narzissen unter der Erde befinden, werden durch kleine Tafeln markiert. Mit der Aufschrift “Vorsicht – hier schlafen Blumenzwiebeln” werden die Parkbesucher darum gebeten an diesen Plätzen besonders rücksichtsvoll zu sein. Tulpen in weiß (“White Purisima”) und in lila (“Purpel fleck”) werden Anfang 2010 neue Farbbänder durch Wien ziehen.

Quelle: RK

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen