56.356 Asylanträge in Österreich gestellt: Großteil Männer

56.356 Asylanträge bis September, 76 Prozent Männer
56.356 Asylanträge bis September, 76 Prozent Männer - © APA/AFP
Im Zeitraum von Jänner bis September 2015 wurden in Österreich 56.356 Asylanträge gestellt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das einen Anstieg von 231 Prozent.

2014 gab es von Jänner bis September 17.010 Anträge. Das geht aus der monatlichen Asyl-Statistik des Innenministeriums hervor.

Ansylanträge: Großteils Männer

Im Durchschnitt waren 76 Prozent der Antragsteller heuer Männer, wobei dieser Anteil in den letzten Monaten gesunken ist. Im Mai lag der Männeranteil noch bei 83 Prozent, ist seitdem aber jeden Monat leicht gesunken und betrug im September 68 Prozent. 16.595 der 56.356 Antragsteller waren Syrer. Das entspricht einem Anteil von 29,5 Prozent. Die zweitstärkste Gruppe waren Afghanen (12.687 Personen, 22,5 Prozent) gefolgt von Irakern (9.025, 16 Prozent) und Pakistanis (2.825, fünf Prozent). Elf Prozent der Antragsteller (6.175) waren unbegleitete Minderjährige, 380 davon unter 14 und 5.795 zwischen 14 und 18 Jahren.

EU erwartet drei Millionen weitere Flüchtlinge

Die EU-Kommission erwartet bis 2017 die Ankunft von drei Millionen weiteren Flüchtlingen in Europa. Das erklärte die Brüsseler Behörde am Donnerstag in ihrem Wirtschaftsausblick für die Jahre 2015 bis 2017. Zuvor hatte EU-Kommissar Pierre Moscovici erklärt, der Flüchtlingsandrang werde eine “schwache, aber positive” Wirkung auf das Wirtschaftswachstum in der EU haben.

>> Die Flüchtlingskrise im Ticker: UN rufen zur Solidarität auf

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen