515.000 Österreicher sahen beim Vorentscheid zu

61. Song Contest: Österreichs Vorentscheid hatte 515.000 Zuseher
61. Song Contest: Österreichs Vorentscheid hatte 515.000 Zuseher - © APA/GEORG HOCHMUTH
Die heimische Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 2016, bei der die 19-jährige Sängerin Zoe mit ihrem Titel “Loin d’ici” zur Siegerin gekürt wurde, wurde am Freitagabend in ORF eins von durchschnittlich 515.000 Musikfans verfolgt.

Bei der vorangegangenen Präsentation der Finalsongs waren es nach ORF-Angaben im Schnitt 393.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

Zoe singt für Österreich beim ESC

Die 19-jährige Zoe setzte sich am Freitagabend in der ORF-Show “Wer singt für Österreich?” mit ihrem Song “Loin d’ici” gegen die Konkurrenz durch und ergatterte das österreichische Ticket für den Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm. Nachdem sie bereits als Kind bei Moderationen der Confetti-TiVi-Sendung “Close up” Bildschirmerfahrung sammeln konnte und 2007 beim Kiddy Contest angetreten war, versuchte sie bei der heimischen ESC-Vorauswahl 2015 ihr Glück, musste sich aber den Makemakes geschlagen geben.

Zoe tritt in Stockholm beim ersten ESC-Semifinale am 10. Mai an, das ORF eins ebenso wie das zweite Semifinale (12.5.) und das Finale (14.5.) jeweils ab 21 Uhr live überträgt.

>> Alle Nachrichten und Informationen zum Eurovision Song Contest auf VIENNA.at

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen