51-Jähriger tot aus der Donau geborgen – ein Badeunfall?

51-Jähriger tot aus der Donau geborgen – ein Badeunfall?
Am Montag zog die Wiener Feuerwehr den leblosen Körper eines 51-Jährigen aus der Donau. Reanimationsversuche des Rettungsdienstes scheiterten.

Die Wiener Feuerwehr hat am Montag auf der Donauinsel einen toten Mann aus dem Wasser gezogen. Jegliche Reanimationsversuche des Rettungsdienstes scheiterten. Es konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

In der Nähe der Unfallstelle wurden einige persönliche Gegenstände und die Kleidung des Opfers vorgefunden. Die genaue Todesursache wird eine Obduktion klären, Hinweise auf Fremdverschulden gibt es derzeit nicht. Momentan wird angenommen, dass es sich um einen Badeunfall handelt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen