40-facher Betrug bei Elektrogeräte-Kauf: Festnahme in Post-Filiale in Meidling

Akt.:
In einer Post-Filiale klickten die Handschellen
In einer Post-Filiale klickten die Handschellen - © APA (Sujet)
Ermittler der Polizeiinspektion Hufelandgasse konnten im Zuge einer Schwerpunktaktion einen 28-jährigen Mann festnehmen, der im Verdacht steht, im Zeitraum von Juni 2016 bis Juni 2017 mehrere Bestellbetrügereien begangen zu haben.

Die Polizei hat einen Bestellbetrüger in Wien-Meidling festgenommen, der rund 40 Mal Elektrogeräte bestellt und teilweise weiterverkauft hat. Der 28-jährige Mann soll laut Polizeisprecher Harald Sörös zwischen Juni 2016 und Juni 2017 aktiv gewesen sein. Er bestellte bei einem Elektronikversand Geräte im Wert von etwa 100 bis maximal mehrere 100 Euro auf fiktive Namen und Adressen.

Festnahme in Post-Filiale in Meidling

Die Sendungen ließ er sich an eine Post-Filiale senden. Drei Ermittler der Polizeiinspektion Hufelandgasse stellten den Verdächtigen am 7. Juni, als er gerade ein Paket abholen wollte. Ein 31-jähriger Komplize wurde der Hehlerei in mehreren Fällen beschuldigt, da er die Elektronikgeräte gewerbsmäßig weiterverkaufte.

(apa/red)

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen