4.000 Besucher waren bei den Märchentagen im Wiener Rathaus

4.000 Besucher waren am Mittwoch und Donnerstag bei den Märchentagen im Rathaus.
4.000 Besucher waren am Mittwoch und Donnerstag bei den Märchentagen im Rathaus. - © PID/ Votava
Das Wiener Rathaus war am Mittwoch und Donnerstag in eine bunte Märchenwelt verwandelt: Der Andrang war groß, 4.000 Besucher waren bei den Märchentagen dabei.

Tausende Ferienkinder tummeln sich durch die festlichen Säle, lassen sich als Hexen, Zauberer, Zwerge und Prinzessinen schminken, basteln Kronen und Zauberstäbe und spielen mit der wienXtra-spielebox zauberhafte Brett- und Gesellschaftsspiele.

Märchentage im Rathaus

Auf zwei Bühnen geben sich bekannte MärchenerzählerInnen wie SagaSusa, Folke Tegetthoff, Erich Schleyer, Patrick Addai und Christa Schmollgruber ein Stelldichein und ziehen das junge Publikum mit wunderschönen Geschichten und Märchen aus aller Welt in ihren Bann. Zudem sorgen die Puppenbühne Träumeland, das Clownduo Herbert & Mimi und witzige Walking Acts für beste Unterhaltung. Lachen, staunen, kreischen, gruseln – große und kleine Märchenfans genossen diese Veranstaltung in vollen Zügen.

Ferienspiel über Ostern

Auch Jugendstadtrat Christian Oxonitsch stattete den Kindern einen Besuch ab: “Es freut mich, dass auch heuer wieder so viele Kinder unserer Einladung gefolgt sind und das Rathaus für sich nutzen können. Ich wünsche allen BesucherInnen viel Spaß und bedanke mich bei den wienXtra-MitarbeiterInnen, die diese tolle Veranstaltung möglich gemacht haben. Aber auch nach den Märchentagen läuft das Angebot der Stadt weiter, und zwar mit dem osterferienspiel von wienXtra bis 7. April!”

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen