39-Jähriger stürzte auf U-Bahn-Gleise

Akt.:
In einer U4-Station stürzte ein 39-Jährige auf die Schienen
In einer U4-Station stürzte ein 39-Jährige auf die Schienen - © Wiener Linien (Sujet)
Ein 39 Jahre alter Mann stürzte am Samstag gegen 2 Uhr morgens auf die Gleise der U4 in der Station Braunschweiggasse und wurde in weiterer Folge von einem einfahrenden Zug erfasst.

Der 39-Jährige hatte Glück im Unglück: Er konnte sich in den Bereich unter dem Bahnsteig retten können, sodass er vom Zug nur touchiert wurde, sagte Pressesprecher Patrick Maierhofer.

Mann (39) stürzte in Wien auf U-Bahn-Gleise

Die Polizei gehe nicht von Fremdverschulden aus. Nach Angaben der Berufsrettung Wien, die mit drei Teams am Unfallort war, erlitt der mongolische Staatsbürger mittelschwere Kopf- und Schulterverletzungen. Er wurde ins Spital gebracht. Die U4 war aufgrund des Vorfalls rund eine Stunde lang unterbrochen.

Der genaue Unfallhergang sei laut Maierhofer unklar, die Polizei erhoffe sich jedoch Hinweise durch die Auswertung der Aufnahmen aus den Überwachungskameras in der Station. Zudem hätte es Angaben von Zeugen gegeben, dass der Verunfallte alkoholisiert gewesen sei, so Maierhofer.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen