39-Jährige bei Klettertour auf Hoher Wand abgestürzt und schwer verletzt

Die Frau wurde gemeinsam von Bergrettung und Notarzt geborgen.
Die Frau wurde gemeinsam von Bergrettung und Notarzt geborgen. - © bilderbox.com
Bei einer nächltlichen Klettertour auf der Hohen Wand in Niederösterreich ist am 6. Oktober eine 39-jährige Frau abgestürzt und schwer verletzt worden. Sie wurde von der Bergrettung und einem Notarzt geborgen.

Eine 39-jährige Frau ist am Freitag bei einer nächtlichen Klettertour auf der Hohen Wand (Bezirk Neunkirchen) abgestürzt und schwer verletzt worden, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ am Samstag in einer Aussendung. Die Frau und ihr 43-jähriger Begleiter wollten kurz nach 22.30 Uhr in den “Wildenauersteig” zusteigen, als das Unglück passierte.

39-Jährige auf Intensivstation gebracht

Um auf dem weglosen Gelände das Gleichgewicht zu halten, hielt sich die Bergsteigerin an einem Felsvorsprung an. Der Fels löste sich jedoch, und die 39-Jährige stürzte 40 Meter in die Tiefe. Ihr Begleiter alarmierte die Bergrettung, die gemeinsam mit einem Notarzt die Bergung durchführte. Die Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus Wiener Neustadt auf die Intensivstation gebracht.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen