372.500 Besucher für “Lange Nacht der Museen” – Wien war Spitzenreiter

Das Naturhistorische Museum verzeichnete die meisten Besucher in der Langen Nacht der Museen
Das Naturhistorische Museum verzeichnete die meisten Besucher in der Langen Nacht der Museen - © APA
Die zum 16. Mal abgehaltene “Langen Nacht der Museen” lockte am Samstag rund 372.500 museale Nachtschwärmer in die insgesamt 731 teilnehmenden Häuser. Die meisten Menschen nahmen in Wien am vom ORF organisierten Event teil.

Auch Museen in Liechtenstein und der Schweiz beteiligten sich an der Langen Nacht der Museen. Dort wurden laut Aussendung mehr als 160.000 Besuche gezählt.

Die Lange Nacht der Museen in Wien

Das Ergebnis bedeutet letztlich aber einen deutlichen Rückgang im Vergleich zu den Vorjahren: So wurde seit 2008 bei der “Langen Nacht der Museen” stets die 400.000er-Marke geknackt. Die Jubiläumsausgabe im Vorjahr ließen sich etwa mehr als 421.000 Kunstinteressierte nicht entgehen. Insgesamt summieren sich die Besuche bei der 2000 erstmals ausgerichteten Veranstaltung auf 5,5 Millionen.

Die meistbesuchten Museen in Wien:

1) Naturhistorisches Museum Wien: 15.78 Besucher

2) Albertina: 11.290 Besucher

3) Kunsthistorisches Museum Wien: 8.964 Besucher

Mehr zum Event lesen Sie hier.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen