35.000 Euro teure Piccolo-Flöte gestohlen

Akt.:
1Kommentar
Symbolbild
Symbolbild
Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, ist am vergangenen Donnerstag auf dem Philharmoniker-Ball in Wien die wertvolle Piccolo-Flöte des Philharmonikers Günter Voglmayr gestohlen worden.

Das berichtet die „Neue Kronenzeitung“ in ihrer Ausgabe vom Donnerstag. Die Wiener Polizei bestätigte den Diebstahl und bezifferte den Wert des vergoldeten Instruments auf 35.000 Euro.

Die Flöte befand sich mit einer zweiten im Wert von 10.000 Euro in einem Koffer, den Voglmayr am Freitagabend im Garderoben-Bereich des Musikvereins in Wien kurz abgestellt hatte. Als der Koffer plötzlich weg war, habe er zunächst geglaubt, dass ihn bereits seine ihn abholende Ehefrau mitgenommen habe, berichtete die Polizei. Das war aber nicht der Fall. Von dem oder den Tätern fehlt jede Spur. Auszuschließen sei mittlerweile auch, dass irgendjemand den Koffer versehentlich mitgenommen habe.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel