33 Bewerber wollen Musical-Intendant werden

Sie haben bald ausgewartet: Szenenfoto aus Woyzeck and the Tiger Lilies
Sie haben bald ausgewartet: Szenenfoto aus Woyzeck and the Tiger Lilies - © VBW_ Moritz Schell
Die Vereinigten Bühnen Wien haben international einen neuen Intendanten gesucht. 33 Bewerbungen sind eingelangt, jetzt beginnt der Auswahlprozess. Der soll allerdings schon bald feststehen.

Bis spätestens zur nächsten Präsidiumssitzung des VBW-Aufsichtsrates am 21. Februar soll nun der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Kathrin Zechner als Chefin der beiden Musicalhäuser Raimund Theater und Ronacher bestimmt werden. “Wir haben im Grunde genommen keinen Zeitdruck”, so VBW-Generaldirektor Thomas Drozda.

Internationale Suche nach Kandidaten

Das Personalberatungsbüro Egon Zehnder International screent nun die Bewerbungen und führt in Absprache mit Drozda Interviews mit bestimmten Bewerbern. Daraus wird dem VBW-Geschäftsführer eine Shortlist zur Verfügung gestellt.

Männerüberhang bei Intendanten-Aspiranten

Unter den 33 Bewerbern finden sich 28 Männer und fünf Frauen. 13 der Bewerber stammen aus Österreich, zwölf aus Deutschland, drei aus den USA und die restlichen fünf aus anderen europäischen Ländern. “Ich freue mich darüber, dass es eine solche Reihe qualifizierter und sehr guter Bewerber gibt”, unterstrich Drozda und hob hervor, dass alle Interessenten ein eigenes Konzept für die Intendanten-Position vorgelegt hätten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung