325 Flüchtlinge beantragten seit dem Wochenende in Wien Asyl

Akt.:
Eine Flüchtlingsfamilie am Wiener Hauptbahnhof
Eine Flüchtlingsfamilie am Wiener Hauptbahnhof - © APA
325 Flüchtlinge, die am vergangenen Wochenende Wien erreicht haben, haben hier um Asyl angesucht. Das gab die Landespolizeidirektion am Montagnachmittag bekannt. Der Großteil der Schutzsuchenden will allerdings nicht in Österreich bleiben, sondern nach Deutschland weiterreisen.

4.300 Menschen haben die vergangene Nacht in Notquartieren verbracht, berichtete Polizeisprecher Christoph Pölzl. Am Montagnachmittag befanden sich 200 bis 250 Personen am Westbahnhof, 400 am Hauptbahnhof. “Die Situation ist momentan ruhig”, stellte Pölzl fest.

Tausend Flüchtlinge erwartet

Während der kommenden Stunden ist mit mehreren tausend Neuankömmlingen in Nickelsdorf zu rechnen. Diese sollen – falls ausreichende Transportmöglichkeiten zur Verfügung stehen – auf verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten aufgeteilt werden.

Alles Weitere zu den aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingskrise, die sich am Montag abzeichneten, finden Sie hier.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen