28 Einbruchsdiebstähle in NÖ aus “jugendlichem Leichtsinn”

Fast dreißig Einbrüche sollen die sieben Verdächtigen in NÖ verübt haben.
Fast dreißig Einbrüche sollen die sieben Verdächtigen in NÖ verübt haben. - © LPD NÖ
Nach umfangreichen Ermittlungen konnten insgesamt 28 Einbrüche und weitere Delikte in Hollabrunn und Horn (NÖ) aufgeklärt werden,  sieben Verdächtige wurden verhaftet.

Nach Auswertung der Ermittlungen konnten die Beamten sieben Beschuldigte ausforschen. Dabei handelt es sich um einen 16-Jährigen und einen 22-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn, um zwei 19-Jährige sowie um zwei 18-Jährige aus dem Bezirk Horn und einen 21-jährigen tschechischen Staatsbürger der ebenfalls im Bezirk Horn wohnhaft ist, berichtet die Polizei am Donnerstag.

Im Zuge der Ermittlungen wurden Durchsuchungen in den Wohnungen der Tatverdächtigen durchgeführt. Dabei konnte diverses Diebesgut (Fernseher, Verstärker, Spielkonsole mit Zubehör, Kfz-Kennzeichen) von den Beamten sichergestellt werden.

Über 28 Delikte in NÖ

Die sieben Verdächtigen dürften die Straftaten wiederkehrend in unterschiedlichen Zusammensetzungen begangen haben. Nur ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Horn soll bei allen Raubzügen jedes Mal involviert gewesen sein.

 Die Tathandlungen – 28 Einbrüche, drei versuchte Einbrüche, zwei Diebstähle, eine Betrugshandlung und eine Urkundenunterdrückung – wurden im Zeitraum vom 12. August 2010 bis zum 7. September 2012 begangen. Die Einbrüche und Diebstähle wurden hauptsächlich in Jugendheime, Sportplatzkantinen, Freibadkantinen und Imbissständen in Horn und Hollabrunn begangen.

Im Zuge der Einvernahmen sagten die Verdächtigen aus, dass sie aus “jugendlichem Leichtsinn” gehandelt hätten und zeigten sich teilweise geständig.

Der Gesamtsachschaden dürfte sich über als 26.000 Euro belaufen, für die sieben Verdächtigen folgte die Anzeige.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung