Zahlreiche Einbrüche: Polizei legt Diebestrio in Wien-Floridsdorf das Handwerk

Akt.:
Ermittlungserfolg für die Wiener Polizei im 21. Bezirk.
Ermittlungserfolg für die Wiener Polizei im 21. Bezirk. - © LPD Wien
Die Wiener Polizei hat im 21. Bezirk ein Trio erwischt, das für 29 Einbrüche verantwortlich gewesen sein dürfte.

Nachdem sich in den vergangenen Wochen die Einbrüche in Floridsdorf gehäuft hatten, haben sich Beamte in der Nacht auf Freitag auf die Lauer gelegt. Gegen 3:00 Uhr entdeckten sie drei verdächtige Personen. In einem Plastiksackerl hatten sie Diebesgut, Einbruchswerkzeug und ein aufgebrochenes Fahrradschloss bei sich. Die Beamten konnten den drei Serben schließlich 29 Einbrüche nachweisen.

Die Taten soll das Trio primär im Bereich Jedlesee verübt haben. In der Ohmgasse wurden die Männer im Alter von 18, 23 und 27 Jahren schließlich gefasst und befragt. Der jüngste gestand als erster, noch am Freitag führte er die Polizisten zu sechs aufgebrochenen Kellerabteilen. Er und seine beiden Komplizen gaben schließlich noch 23 weitere Einbrüche zu. Die drei Männer sind in Untersuchungshaft, berichtete die Polizei am Samstag.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen