25-Tonnen-Bagger in Wiener City umgestürzt

Spektakuläre Szene in der Wiener Innenstadt.
Spektakuläre Szene in der Wiener Innenstadt. - © MA 68 Lichtbildstelle
Weil ein Bagger beim Verladen umgestürzt war, fiel am Tiefen Graben im 1. Bezirk in den Morgenstunden des Montags das Licht aus.

Beim Verladen auf einen Tieflader kippte ein 25-Tonnen-Bagger am Montag, gegen 4:00 Früh, bei einer Baustelle am Tiefen Graben im 1. Bezirk um. Der Baggerfahrer wurde dabei leicht verletzt, die Ursache des Unfalls ist noch unklar. Der Bagger riss mit seinem Schaufelarm zudem die Straßenbeleuchtung ab und beschädigte ein Baugerüst. Einsturzgefahr für das Gerüst bestand nach Untersuchung der Berufsfeuerwehr Wien nicht, am Tiefen Graben fiel allerdings die Straßenbeleuchtung aus.

Zunächst wurde der Tieflader weggefahren und ein zweiter, auf der Baustelle befindlicher Bagger zur Bergung herangefahren. Der umgestürzte Bagger wurde zuerst ein Stück vom Baugerüst weggezogen und dann mithilfe zweier Ketten vom zweiten Bagger aufgerichtet.

Der Tiefe Graben war während des Einsatzes gesperrt.

>> Weitere Meldungen aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen