25-jährige Frau im Zug von Wien nach Baden sexuell belästigt

Akt.:
Die Frau holte über den Notruf Hilfe.
Die Frau holte über den Notruf Hilfe. - © APA (Symbolbild)
Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt ermittelt in dem Fall gegen einen 44-Jährigen Inder. Er hatte 2,6 Promille Alkohol im Blut.

In einem Zug auf der Südbahnstrecke ist am Mittwochnachmittag eine 25-jährige Frau sexuell belästigt worden. Der mutmaßliche Täter wurde auf dem Bahnhof Baden festgenommen, berichtete die Stadtpolizei. Er war stark alkoholisiert. Ihn erwartet eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt.

Laut Stadtpolizei habe der 44-Jährige auf der Fahrt von Wien nach Baden zunächst ein Gespräch und dann damit begonnen, die Frau an den Oberschenkeln und Brüsten zu streicheln. Eindeutige Aufforderungen, sie in Ruhe zu lassen, habe der Mann ignoriert. Daraufhin hätten beherzte Mitfahrende eingegriffen, was zunächst auch geholfen habe.

Beschuldigter stieg mit Frau aus und belästigte sie weiter

Der Beschuldigte, ein 44-jähriger indischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Wien, sei dann in Baden ebenso wie die junge Niederösterreicherin ausgestiegen. Er habe die Belästigungen fortgesetzt, worauf die Frau über Notruf die Stadtpolizei alarmierte.

Ein von den Beamten durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,6 Promille bei dem 44-Jährigen. Zudem bestand laut Stadtpolizei eine Aufenthaltsermittlung der Staatsanwaltschaft Wien gegen den Mann.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen